FAQ-380 Wie lautet die Schreibweise zum Adressieren von Daten in Arbeitsmappen und Matrixmappen?

Letztes Update: 04.02.2015

Zum Adressieren einer Spalte in dem aktiven Blatt der aktiven Mappe können Sie die Funktion col() verwenden. Um eine spezielle Zelle zu adressieren, verwenden Sie [ ]-Klammern nach col(). Zum Beispiel:

col(LongName) =;  // both long name and short name acceptable 
col(B)[5] =;  // address a specific cell of a column

Sie können auch die Funktion cell(i,j) verwenden, um Arbeitsblattzellen zu adressieren.


Die folgende Ersatzschreibweise wird auch zum Adressieren von Zellen unterstützt:

%([BookName]SheetName, colNum, rowNum)
%([BookName]SheetName, colName, rowName)

In vorherigen Versionen wurde Folgendes unterstützt:

%(wksName, col, row)

Hier sind einige Beispiele:

//The active sheet of book1, column2, row 3 %(book1,2,3) =; //Sheet2 of book1, column2 row 3 %([book1]sheet2, 2, 3) =;


Zuletzt können Sie auch die neue Bereichsschreibweise verwenden:

[page long name]"sheet long name"!col(long name)

Zum Beispiel:

range r1 = [book1]sheet1!col(a); range r2=[book1]sheet2!col(a); r2 = r1;

Hinweis: Sie können Folgendes tun: [book1]sheet2!col(a) = [book1]sheet1!col(a). Sie müssen das Bereichsobjekt definieren und dann wie oben die Zuweisung vornehmen.


Schlüsselwörter:Bereich, Referenz, Blatt, Objekt, Spalte, Datensatz