Stapeldiagramm

Stack Graph 02.png

Datenanforderungen

Wählen Sie mindestens eine Y-Spalte aus (oder einen Bereich aus mindestens einer Y-Spalte). Idealerweise wählen Sie mindestens zwei Y-Spalten aus (oder einen Bereich aus mindestens zwei Y-Spalten). Wenn es eine verbundene X-Spalte gibt, stellt die X-Spalte die X-Werte bereit; ansonsten wird ein Abtastintervall der Y-Spalte oder Zeilennummer verwendet.

Diagramm erstellen

Wählen Sie die gewünschten Daten aus.

Wählen Sie Zeichnen > Mehrere Felder/Achsen: Gestapelt.

oder

Klicken Sie auf die Schaltfläche Gestapelt in der Symbolleiste 2D Grafiken.

Stack Graph 01.png

Origin öffnet den Dialog plotstack.

Stack Graph 03.png

Passen Sie die Optionen im Dialogfeld benutzerdefiniert an und klicken Sie dann auf OK, um das Diagramm zu erstellen.

Vorlage

STACK.OTP (im Origin-Programmordner installiert)

Hinweise

  1. Die X-Funktion plotstack wird beim Zeichnen dieses gestapelten Diagramms verwendet.
  2. Die Diagrammlayer werden in einer Spalte gestapelt.
  3. Wenn die Auswahl der Arbeitsblattdaten eine einzelne X-Spalte einschließt, wird jede Y-Spalte standardmäßig in ihren eigenen Layer gezeichnet. Alternativ erweitern Sie die Diagrammzuordnung, deaktivieren die Kontrollkästchen Auto und legen Sie die Anzahl der Layer und die Anzahl der Diagramme in jedem Layer fest (geben Sie eine mit Leerzeichen getrennte Liste ein).
  4. Wenn die Auswahl der Arbeitsblattdaten mehrere X-Spalten einschließt, ist die Anzahl der Layer gleich die Anzahl der X-Spalten, und jede X-Spalte wird standardmäßig gegen die nächste X-Spalte links von der Y-Spalte gezeichnet. Wie in dem Fall, in dem Ihnen eine einzelne X-Spalte vorliegt, können Sie die Kontrollkästchen Auto deaktivieren und Ihre eigene Layer- und Diagrammkonfiguration festlegen. Anzahl der X-Spalten > Anzahl der nicht unterstützten Layer.
  5. Arbeitsblattdaten werden gezeichnet -- angefangen bei der am weitesten links befindlichen Spalte im Arbeitsblatt und nach rechts gehend -- von unten nach oben, mit Layer1 ganz unten, Layer2 darüber etc.
  6. Die X-Achse in jedem Unterlayer hat eine Verknüpfung Gerade (1 zu 1) mit der X-Achse in Layer1.
  7. Die Achsentitel zeigen die zugehörigen Spaltennamen des Arbeitsblatts an.