Die Registerkarte Farbpalette/Kontur (Details Zeichnung)

 

 

Video Image.png Weitere relevante Videos: Konturdiagramme und Farbabbildung

Der Dialog Details Zeichnung für farbige Oberflächen-, Kontur- und Bilddiagramme sowie 2D-Diagramme mit Farbindizes verfügen über die Registerkarte Farbpalette (für Konturdiagramme als Farbpalette/Kontur bezeichnet), die Bedienelemente zum Anpassen von Ebenen, Füllfarbe, Konturlinien, Konturbeschriftungen und Füllmethoden bietet.

Kontur 3D-Oberfläche
Contour Colormap.png 3D Surface Colormap.png
Bild Heatmap
Image Colormap.png Heatmap Colormap.png

 

Ebene, Füllung, Linie und Beschriftungen

Color Map Contours Tab 1.png
Ebene

Origin zeigt eine Standardeinstellung der Ebenen an, indem erst die Werte für Minimum und Maximum gesucht werden, die in dem matrixbasierten Diagramm (Z-Werte) oder dem arbeitsblattbasierten Diagramm (Spaltenwert aus der Indizierung) gezeichnet wurden, und dann ein Inkrement berechnet wird, das acht Farbebenen erzeugt. Zwei zusätzliche Ebenen werden hinzugefügt, um Werte darzustellen, die kleiner sind als der minimale oder größer als der maximale Wert. Einzelne Werte können in der Liste durch einen Doppelklick bearbeitet werden. Sie können auch auf die Überschrift Ebene klicken, um den Dialog Ebenen festlegen zu öffnen. Sie können dann die Ebenen als eine Gruppe bearbeiten.

Ebene ist für alle oben stehenden Diagrammtypen verfügbar.

Füllung

Origin ist standardmäßig darauf eingestellt, eine Farbliste zu verwenden, die Gelb und Grün zwischen den Grenzen von Rot und Blau einführt. Einzelne Farben und Füllmuster können in der Liste durch Klicken bearbeitet werden, oder Sie können auf die Überschrift Füllung klicken, um den Dialog Füllung zu öffnen, auf dem Sie die Füllmethode und die Eigenschaften als Gruppe bearbeiten können.

Füllung ist in allen oben stehenden Diagrammtypen verfügbar.

Hinweis: Wenn die Füllfarbe mit der Palette verknüpft ist, kann die Einzelfarbe in der Liste nicht bearbeitet werden. Zum Modifizieren der Füllfarbe für einzelne Ebenen sollten Sie doppelt auf den Header Füllung klicken und das Kontrollkästchen Mit Palette verknüpfen im Dialog Füllung deaktivieren.
Linie

Jede Ebene der Farbabbildung kann eine Konturlinie zeigen. Einzelne Linien können ein- oder ausgeschaltet und bearbeitet werden, indem Sie auf die erste Zeile der Spalte Linie oder auf die Überschrift der Linie klicken und so den Dialog Konturlinien öffnen, in dem Sie die Linieneigenschaften als Gruppe bearbeiten können.

Linie ist nur für Konturdiagramme verfügbar.

Hinweis: Wenn die Linie auf Nur auf Hauptebenen zeigen festgelegt ist, ist die einzelne Linie außer der, die sich auf einer Hauptebene befindet, nicht bearbeitbar. Um die Linie für die einzelnen Ebenen zu zeigen/verbergen, sollten Sie doppelt auf den Header Linie klicken und das Kontrollkästchen Nur auf Hauptebenen zeigen im Dialog Konturlinien deaktivieren.
Beschriftungen

Jede Ebene der Farbabbildung kann eine Konturbeschriftung zeigen. Einzelne Beschriftungen können eingeschaltet werden, indem Sie das Kontrollkästchen in der Zeile der Spalte Beschriftungen aktivieren oder auf die Überschrift Beschriftungen klicken. Dadurch öffnet sich der Dialog Konturbeschriftungen, in dem Sie das Zeigen bzw. Verbergen von Beschriftungen als Gruppe bearbeiten können.

Beschriftungen sind nur für Konturdiagramme verfügbar.

Hinweis: Wenn die Beschriftungen auf Nur auf Hauptebenen zeigen festgelegt ist, kann die einzelne Beschriftung außer der, die sich auf einer Hauptebene befindet, durch Aktivieren des Kontrollkästchens nicht eingeblendet werden. Um die Konturbeschriftungen für die einzelnen Ebenen zu zeigen/verbergen, sollten Sie doppelt auf den Header Beschriftungen klicken und das Kontrollkästchen Nur auf Hauptebenen zeigen im Dialog Konturlinien deaktivieren.

Ebenen bearbeiten

Einen Ebenenwert bearbeiten

Auf der Registerkarte Farbpalette/Kontur des Dialogs Details Zeichnung klicken Sie doppelt auf eine beliebige Zelle in der Spalte Ebene..., um den Wert der Ebene direkt zu bearbeiten. Die Werte werden auf diejenigen beschränkt, die zwischen dem vorherigen und dem nächsten Ebenenwert liegen.

Vollständigen Bereich der Ebenen bearbeiten
  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Diagramm und wählen Sie Farbabbildung: Ebenen festlegen, um den Dialog Ebenen festlegen zu öffnen.

oder

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Farbpalette/Kontur des Dialogs Details Zeichnung auf die Überschrift Ebene..., um den Dialog Ebenen festlegen zu öffnen (siege Folgendes).
Color Map Contours Tab 2.png

Um die Ebenen für Minimum oder Maximum benutzerdefiniert anzupassen:

  1. Geben Sie den gewünschten Wert in das zugehörige Textfeld ein.

oder

  1. Klicken Sie auf Min./Max. suchen, um die Werte für Von und Bis auf Grundlage Ihrer Daten automatisch festzulegen. Wählen Sie einen Typ für die Skalierung. Einzelheiten zum Skalierungstyp finden Sie hier.

Außerdem lässt sich das Intervall zwischen den Ebenen angeben oder die Anzahl der Hauptebenen und Nebenebenen manuell festlegen.

  • Hauptebenen: Legt die absolute Anzahl der im Farbbereich angezeigten Hauptebenen an.
  • Nebenebenen: Legt die Anzahl der Nebenebenen fest, die zwischen nebeneinanderliegenden Hauptebenen angezeigt werden.

Sie können auch mit dem Element Erste Ebene den Wert der ersten Hauptebene festlegen.

Füllungen bearbeiten

Um Farben für den vollen Datenbereich festzulegen, klicken Sie auf die Überschrift Füllung. Wählen Sie im Dialog Füllen die Modi der Farb- und Mustererzeugung (siehe Farberzeugung durch Interpolation unten).

Wenn die Füllfarbe mit der Palette oder Farbliste verknüpft ist, können Sie die einzelnen Füllfarben nicht bearbeiten, indem Sie in der Spalte Füllung auf sie klicken (der Dialog Füllung wird mit abgeblendeten Bedienelementen geöffnet).

Color Map Contours Tab 4a.png
Modifizieren von einer oder mehreren Ebenen der Füllfarbe aktivieren
  1. Klicken Sie, ohne dass eine Ebene ausgewählt ist, auf das Stiftsymbol im Spaltenheader Füllung.
  2. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Mit Palette/Farbliste verknüpfen und klicken Sie dann auf OK.
Color Map Contours Tab 4b.png
Um die Füllfarbe für eine Ebene zu bearbeiten:
  1. Klicken Sie auf die Farbe in der Spalte Füllung, die Sie bearbeiten möchten, um den Dialog Füllung zu öffnen.
Color Map Contours Tab new1.png
Color Map Contours Tab new2.png
Kontur
3D-Oberfläche
Um einen Bereich der Füllfarben zu bearbeiten:
  1. Klicken Sie auf die Spalte Ebene. Um mehrere Ebenen auszuwählen, drücken Sie die Strg- und Shift-Taste.
  2. Klicken Sie auf den Header Füllung, um den Dialog Füllen zu öffnen, in dem Sie die Farben für die ausgewählten Ebenen benutzerdefiniert anpassen können.
Color Map Contours Tab 4.png

Farberzeugung durch Interpolation

Beschränkte Mischung Wählen Sie die Option Beschränkte Mischung, um eine Füllfarbe für die minimale Ebene (Von) und eine für die maximale Ebene (Bis) auszuwählen und die Ebenen zwischen diesen beiden Endpunkten mit einer linearen Mischung der beiden Farben zu füllen.
Mischung mit 3 Farben festlegen Verwenden Sie diese Option, um eine Füllfarbe für die Ebene des Minimums (Von), eine Füllfarbe für die mittlere Ebene (Mitte) und eine Füllfarbe für die Ebene des Maximums (Bis) auszuwählen und um einen Zellenbereich mit einer Abstufung von drei Farben zu füllen.

Legen Sie azßerdem fest, wie die Mittlere Position bestimmt wird:

  • Wenn Nach Perzentil gewählt ist, geben Sie das Perzentil der Ebene ein, die der mittleren Farbe entspricht.
  • Wenn Nach Prozent gewählt ist, geben Sie die Prozent der Ebene ein, die der mittleren Farbe entspricht. Beachten Sie, dass nur weil Sie individuelle Ebenen auf der Registerkarte Farbpalette/Kontur einfügen bzw. löschen können, die n-%-Ebene möglicherweise nicht der n-ten Perzentilebene entspricht,.
  • Wenn Nach Wert gewählt ist, geben Sie eine Zahl in den Von-Bis-Wertebereich ein, der der mittleren Farbe entsprechen soll.
Farben zu Mischung hinzufügen Wählen Sie diese Option, damit Origin automatisch komplementäre Farben in die Mischung aufnimmt. Diese Option bietet Füllfarben, die eindeutiger sind als die der Beschränkten Mischung.
Palette laden Laden Sie die Palette und wenden Sie sie für die Farbfüllungen an. Klicken Sie auf die Schaltfläche Palette auswählen. Sie haben die Auswahl unter 40 Standardpaletten. Außerdem können Sie in der Liste der Paletten zu den benutzerdefinierten Paletten navigieren, indem Sie auf Weitere Paletten... klicken.
Mit Palette/Farbliste verknüpfen
Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die Farbfüllung mit der ausgewählten Palette zu verknüpfen. Diese Option deaktiviert die Bearbeitung der einzelnen Farbe in der Spalte Füllung durch Anklicken.
Spiegeln
Drehen Sie die Reihenfolge der Farben in der ausgewählten Palette um und bilden Sie sie auf der bestehenden Farbebene ab.
Auf vollen Bereich erweitern
  • Wenn dieses Kontrollkästchen aktiviert ist, werden die Farben in der Palette wiederholt oder übersprungen bis n, wobei n die Anzahl der Farbabbildungsebenen im Eingabediagrammlayer ist.
  • Wenn dieses Kontrollkästchen deaktiviert und n kleiner als 256 (Palette) ist, werden nur die ersten n Farben in der Palette verwendet. Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert und n größer als 256 (Palette) ist, wird der gesamte Farbsatz in der Palette so oft wiederholt wie notwendig.
Farbliste Laden Sie die Farbliste und wenden Sie sie auf Farbfüllungen an. Klicken Sie auf die Schaltfläche Farbliste auswählen. Sie können eine Standardfarbliste oder eine benutzerdefinierte Farbliste.
Mit Palette/Farbliste verknüpfen
Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die Farbfüllung mit der ausgewählten Farbliste zu verknüpfen. Diese Option deaktiviert die Bearbeitung der einzelnen Farbe in der Spalte Füllung durch Anklicken.
Spiegeln
Drehen Sie die Reihenfolge der Farben in der ausgewählten Farbliste um und bilden Sie sie auf der bestehenden Farbebene ab.
Auf vollen Bereich erweitern
  • Wenn dieses Kontrollkästchen aktiviert ist, werden die Farben in der Farbliste wiederholt oder übersprungen bis n, wobei n die Anzahl der Farbabbildungsebenen im Eingabediagrammlayer ist.
  • Wenn dieses Kontrollkästchen deaktiviert und n kleiner als die Farbnummer in der Farbliste ist, werden nur die ersten n Farben in der Farbliste verwendet. Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert und n größer als die Farbnummer in der Farbliste ist, wird der gesamte Farbsatz in der Farbliste so oft wiederholt wie notwendig.
Von Dies ist nur verfügbar, wenn entweder Beschränkte Mischung, Beschränkte Mischung mit 3 Farben oder Farben zu Mischung hinzufügen gewählt ist. Verwenden Sie dies, um die Farbe für die Minimumebene festzulegen.
Mitte Diese Option ist nur verfügbar, wenn Beschränkte Mischung mit 3 Farben aktiviert ist. Verwenden Sie dies, um die Farbe für die mittlere Ebene festzulegen.
Bis Dies ist nur verfügbar, wenn entweder Beschränkte Mischung, Beschränkte Mischung mit 3 Farben oder Farben zu Mischung hinzufügen gewählt ist. Verwenden Sie dies, um die Farbe für die Maximalebene festzulegen.

Bereich

Die nur lesbaren Felder in der Gruppe Bereich zeigen den Bereich der Ebenen an, die von den aktuellen Dialogeinstellungen beeinflusst werden. Um einen anderen Bereich festzulegen, müssen Sie den Dialog schließen und den gewünschten Bereich aus der Spalte Ebene der Registerkarte Farbpalette/Kontur auswählen und dann erneut auf die Überschrift Füllung klicken.

Sollen alle Ebenen bearbeitet werden, stellen Sie sicher, dass nicht mehr als eine Ebene in der Spalte Ebene ausgewählt ist (oder dass alle Ebenen ausgewählt sind).

Mustererzeugung

Aktivieren Sie Inkrementmuster verwenden.

  • Sie können das Inkrement aus der Standardmusterliste auswählen oder auf die Schaltfläche Button Browse.png klicken, um den Dialog Inkrementeditor zu öffnen und die neue Musterliste benutzerdefiniert anzupassen.
  • Sie können den Musterstil Von und Bis aus der Musterliste auswählen. Die Liste entspricht der Inkrementmusterliste, die Sie ausgewählt haben.
  • Nachdem Sie das Muster Von und Bis für die Ebenen von Maximum und Minimum ausgewählt haben, werden die anderen gemäß der Inkrementmusterliste zwischen den Ebenen interpoliert.
  • Sie können auch die Farbe und Linienbreite für das Muster Von und Bis auswählen.


Deaktivieren Sie Inkrementmuster verwenden.

  • Sie können nur einen Musterstil unter Von auswählen, dann wird dieses Muster für alle Ebenen verwendet.
  • Sie können auch die Farbe und Linienbreite für das Muster Von auswählen.

Konturlinien bearbeiten

Einzelne Konturlinien bearbeiten

Sie können auf die Zeile in der Spalte Linie klicken, um den Dialog Linie zu öffnen:

Color Map Contours Tab 5.png

Aktivieren oder deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Zeigen, um die Linie anzuzeigen oder zu verbergen. Wenn das Kontrollkästchen aktiviert ist, können Sie die Linienfarbe, den Stil und die Breite benutzerdefiniert anpassen.

Hinweis: Wenn Linie auf Nur auf Hauptebenen zeigen festgelegt ist, ist die einzelne Linie außer der, die sich auf einer Hauptebene befindet, nicht durch Klicken bearbeitbar. Um die Linie für die einzelnen Ebenen zu zeigen/verbergen, sollten Sie doppelt auf den Header Linie klicken und das Kontrollkästchen Nur auf Hauptebenen zeigen im Dialog Konturlinien deaktivieren.
Einen Bereich der Konturlinien bearbeiten
  • Klicken Sie auf die Kopfzeile Linie, um alle Ebenen der Konturlinien zu bearbeiten. (Stellen Sie sicher, dass es nicht mehr als eine Ebene in der Spalte Ebene ausgewählt ist. )

oder

  • Wählen Sie einen zusammenhängenden Bereich der Werte in der Spalte Ebene (mit der Strg-Taste oder Umschalttaste) und klicken Sie dann auf die Kopfzeile Linie.
Color Map Contours Tab 6.png

Sie können dann den Dialog Konturlinien verwenden, um den Bereich der Konturlinien zu bearbeiten:

Color Map Contours Tab 7.png
Linien zeigen Dieser Abschnitt ist nur aktiv, wenn alle Ebenen der Konturlinien bearbeitet werden.
  • Nur auf Hauptebenen zeigen
Die Linien werden nur auf den Hauptebenen gezeigt. Die Nebenebenen werden nicht berücksichtigt. Wenn dieses Kontrollkästchen aktiviert ist, werden die Optionen unten deaktiviert.
  • Aktuelle beibehalten
Wählen Sie Aktuelle beibehalten, um die aktuelle Sichtbarkeit der Linien im ausgewählten Bereich beizubehalten.
  • Alle zeigen (Ausgewählte zeigen)
Alle Konturlinien in dem Bereich werden angezeigt.
  • Alle verbergen (Ausgewählte verbergen)
Alle Konturlinien in dem Bereich werden angezeigt.
Linieneigenschaften
  • Linie mit Farbe der Farbabbildung verknüpfen
Die Konturlinien entsprechen der Farbe der Farbabbildung auf jeder Ebene. Dieses Kontrollkästchen ist nur aktiv, wenn alle Ebenen der Konturlinien bearbeitet werden.
Wenn dieses Kontrollkästchen aktiviert ist, wird das Kontrollkästchen Farbe unter Auf alle anwenden ausgegraut.
  • Auf alle anwenden (Auf Auswahl anwenden)
Alle Linien in diesem Bereich können hinsichtlich Farbe, Stil und Breite unabhängig bearbeitet werden.

Beschriftungsanzeige bearbeiten

Zum Beschriften der Konturlinien klicken Sie auf der Registerkarte Beschriftungen auf die Spaltenüberschrift, um den Dialog Konturbeschriftungen zu öffnen.

Color Map Contours Tab 8.png
  • Nur auf Hauptebenen zeigen zeigt nur die Beschriftungen auf den primären Ebenen angezeigt (egal ob Inkrement oder # Hauptebenen festgelegt ist), wie durch die Einstellungen des Dialogs Ebenen festlegen bestimmt. Weitere Optionen der Beschriftungsanzeige, einschließlich dem Aktivieren von einzelnen Beschriftungen über Kontrollkästchen auf der Registerkarte Farbpalette/Kontur, sind nicht verfügbar, wenn Nur Hauptebenen ausgewählt ist.
  • Wählen Sie Aktuelle beibehalten, um Ihre Beschriftungsauswahl zu bewahren.
  • Wählen Sie Alle zeigen (oder Ausgewählte zeigen), um alle Konturbeschriftungen innerhalb des Bereichs zu zeigen (d. h. jede Ebene beschriften).
  • Wählen Sie Alle verbergen (oder Ausgewählte verbergen), um alle Konturbeschriftungen innerhalb des Bereichs zu verbergen.

Wenn Sie ein Konturdiagramm mit Hilfe der Minisymbolleiste Konturbeschriftungen zeigen Button MT add label.png beschriften, fügen Sie Beschriftungen zu Nur auf Hauptebenen zeigen hinzu.


Wenn Nur auf Hauptebenen zeigen nicht aktiviert ist, können Sie die Ebenen einzeln beschriften, indem Sie die Spaltenkästchen Beschriftung auf der Registerkarte Farbpalette/Kontur aktivieren.

Color Map Contours Tab 8a.png

Hinweis: Um einzelne Beschriftungen zu Ihrem Konturdiagramm hinzuzufügen, drücken Sie die Tasten Strg + Shift und klicken Sie genau auf eine Konturlinie. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste und wählen Sie Konturbeschriftung hinzufügen. Sie können die Position anpassen, indem Sie mit der Maus an der hinzugefügten Konturbeschriftung ziehen.

Gruppe Ebene

Verwenden Sie diese Schaltflächen in der Gruppe, um Ebenen einzufügen oder zu löschen.

Um eine Ebene einzufügen:

  1. Markieren Sie die Ebene, die direkt unter der hinzuzufügenden Ebene liegt.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Einfügen in der Gruppe Ebene. Origin fügt einen Ebenenwert ein, der in der Mitte zwischen ausgewählter Ebene und vorheriger Ebene liegt.

Um eine Ebene zu löschen:

  1. Klicken Sie auf die Ebene, um sie auszuwählen, und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Löschen in der Gruppe Ebene. Wenn Sie eine Ebene löschen, ändern sich die anderen Ebenen nicht.

Gruppe Farbfüllung

  • Bei farbkodierten Oberflächendiagrammen besteht die Bedienelementgruppe der Farbfüllung nur aus dem Kontrollkästchen Aktivieren. Wird dieses Kontrollkästchen deaktiviert, wird aus dem Diagramm ein Drahtgitter.
  • Bei Konturdiagrammen steuert das Kontrollkästchen Aktivieren die Verbindung zwischen Farben und Ebenen. Es gibt zwei Füllmethoden:
Matrix Color Fill Control.png
Matrix Contour Fill Control.png
XYZ Color Fill Control.png
Matrix-/XYZ-Oberfläche
Matrixkontur
XYZ-Konturdiagramm

Bedienelementgruppe der Farbfüllung für Matrix-/XYZ-Oberfläche

  1. Konturen aktivieren
    Die Konturlinien werden auf der Oberfläche gezeigt.

Bedienelementgruppe der Farbfüllung für Matrixkontur (gilt auch für virtuelle Matrix).

  1. Bis zu Konturlinien
    Die Konturlinien werden als Farbfülllgrenze verwendet.
  2. Bis zu Gitternetzlinien
    Die Gitternetzlinien werden als Farbfülllgrenze verwendet.

Bis Konturlinien füllen verwendet die lineare Interpolation der Zellenwerte, um die Platzierung der Konturlinie zu bestimmen. Farben werden in unregelmäßig gezeichnete Konturlinien mit Hilfe von Farbskalenwerten gefüllt. Im Gegensatz dazu behandelt die Option Bis Gitternetzlinien füllen jede Matrixzelle als ein diskretes Rechteck (oder Quadrat) mit einer Farbskala, die jedem Rechteck zugewiesen ist. Jedes hat seine Anwendungen, und Sie müssen bestimmen, welche für Ihre spezielle Anwendung sinnvoll ist.

Hinweis: Origins Heatmap verwendet die Einstellung Bis Gitternetzlinien füllen. Mit dieser Einstellung wird jeder Matrixzelle ein einzelner Farbwert aus der gewählten Farbskala zugewiesen. Weiterhin werden Zellen oder "Blöcke" auf den Hilfsstrichen zentriert. Daher verwendet ein Konturdiagramm, das aus einer 10x10-Matrix erstellt wurde, vielleicht die Achsenskalierungswerte von 1 bis 10, während eine Heatmap, die aus der gleichen Matrix erstellt wurde, Skalierungswerte von 0,5 bis 10,5 hat.


Bedienelementgruppe der Farbfüllung für XYZ-Kontur

  1. Farbfüllung
    Die Farbfüllung für die Kontur wird aktiviert.
  2. Gitternetzlinien zeigen
    Die Gitternetzlinien werden durch Verbinden der angrenzenden Datenpunkte als Dreiecke gezeigt.
  3. Datenpunkte zeigen
    Zeigt die Datenpunkte in XY-Koordinaten.
Hinweis:

Die Gruppe Farbfüllung ist für Bilddiagramme oder 2D-Diagramme mit Farbkodierung nicht verfügbar.

Gruppe Fehlende Werte

Unter der Gruppe Fehlende Werte können Sie nicht nur den Schwellenwert für fehlende Werte in der Matrix festlegen, sondern auch die Art und Weise angeben, mit der Werte gemäß Schwellenwert interpretiert werden sollen. Nachdem Sie die Operatoren in der Auswahlliste ausgewählt haben, können Sie Werte, die größer als/kleiner als/gleich der/dem Schwellenwert sind als fehlende Werte zuweisen. Dies stellt eine Ergänzung des fehlenden Werts in Origin dar, der in einer Matrix mit -- angezeigt wird.

Color Map Contours Tab 9.png

Gruppe Farbabbildungsdesign

Verwenden Sie die Schaltflächen in der Gruppe zum Kopieren oder Speichern/Laden der Farbabbildungseinstellungen, die in der Tabelle Farbabbildung festgelegt sind.

Diese Schaltflächengruppe kann alle Einstellungen kopieren oder speichern, die in der Tabelle Farbabbildung festgelegt sind, einschließlich Ebenen, Füllfarben, Konturlinien und Beschriftungen. Sie können das Kontrollkästchen Nur Ebenen und Farben einschließen aktivieren, um die Einstellungen nur in den Spalten Ebene und Füllung zu kopieren/speichern.


Um Farbabbildungseinstellungen von einer Zeichnung in eine andere zu kopieren:

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Farbpalette/Kontur der Quellzeichnung auf die Schaltfläche Kopieren.
  2. Wechseln Sie zur Registerkarte Farbpalette/Kontur der Zielzeichnung. Klicken Sie auf die Schaltfläche Einfügen.


Um die Farbabbildungseinstellungen als Diagrammdesign zu speichern:

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Speichern. In dem sich öffnenden Dialog Speichern unter speichern Sie die Einstellungen als Diagrammdesign (*.oth-Datei). Das Standardverzeichnis zum Speichern von Designs ist /Theme/Graph im Anwenderdateiordner.


Um ein vorhandenes Diagrammdesign für die Farbabbildungseinstellungen zu verwenden:

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Laden. Wählen Sie in dem sich öffnenden Dialog Öffnen ein Diagrammdesign und laden sie es.

Rand

Diese Gruppe enthält Bedienelemente zum benutzerdefinierten Anpassen der Konturgrenze. Sie ist nur für Konturdiagramme verfügbar (entweder XYZ oder Matrix). Für XYZ-Konturdiagramme werden die Grenzen auf der Registerkarte Kontur-Info definiert, während im Fall von Konturdiagrammen aus Matrizen die Datengrenze verwendet wird.

Konturlinie folgen

Wenn dieses Kontrollkästchen aktiviert ist, folgen die Konturgrenzlinien dem Stil der Konturlinien. Nur wenn es nicht aktiviert ist, kann der Stil der Grenzlinie separat benutzerdefiniert angepasst werden (d.h., alle Optionen unten sind verfügbar).

Zeigen

Legen Sie fest, ob die Konturgrenzlinien angezeigt werden. Nur wenn diese Option aktiviert ist, werden die Bedienelemente unten verfügbar.

Farbe

Legen Sie die Farbe der Grenzlinien fest.

Stil

Wählen Sie den Linienstil in der Auswahlliste.

Breite

Legen Sie die Linienbreite fest, indem Sie den Wert entweder eingeben oder in der Auswahlliste auswählen.

Modus Skalierung

Mit der Auswahlliste des Modus Skalierung können Sie steuern, ob die Ebenen, die auf den Registerkarten Farbpalette oder Farbpalette/Kontur eingerichtet sind, bei Änderung der aktuellen Werte aktualisiert werden.

Normal

Origin findet automatisch die Werte für Minimum und Maximum in Ihrem Datensatz und erzeugt dann gleich große Ebenen sowie zugehörige Farben.

Manuell

Die aktuellen Ebenen und deren zugehörige Farben, die auf der Registerkarte Farbpalette/Kontur angegeben sind, bleiben festgelegt, unabhängig vom Bereich Ihres Datensatzes. Um die Ebenen und die Farben zu ändern, müssen Sie die Einstellungen Ebene und Füllung bearbeiten.

Fest von

Die Ebene für das Minimum bleibt unverändert, unabhängig von den Werten Ihres Datensatzes.

Fest bis

Die Ebene für das Maximum bleibt unverändert, unabhängig von den Werten Ihres Datensatzes.

Auto

Die Farbebenenen und -füllungen werden automatisch neu skaliert, wenn der Datenbereich geändert wird.

Transparenz

Um die Transparenz der farbgefüllten Oberflächendiagramme festzulegen, verschieben Sie den Schieber oder geben Sie eine gewünschte ganze Zahl zwischen 0 und 100 im Kombinationsfeld ein. Beachten Sie, dass das Symbol bei 0 gar nicht und bei 100 vollkommen transparent ist.

Schaltfläche Arbeitsmappe (Matrix)

Klicken Sie unten im Dialog auf die Schaltfläche Arbeitsmappe (wenn die Rohdaten eine Matrix sind, ist diese Schaltfläche eine Matrixschaltfläche). Die Arbeitsmappe/Matrix enthält Rohdaten, wenn sie geöffnet wird. Wenn die Zeichnung auf Grundlage einer virtuellen Matrix erstellt wird, klicken Sie auf die Schaltfläche Arbeitsmappe. Der Virtuelle Matrixmanager sollte mit der entsprechend markierten virtuellen Matrix geöffnet werden.

Füllungsanzeige

Diese Auswahlliste ist nur für Heatmaps verfügbar.

Sie unterstützt die fünf Anzeigestile Quadrat, Oberes Dreieck, Oberes Dreieck ohne Diagonale, Unteres Dreieck und Unteres Dreieck ohne Diagonale.

Hinweis:

Wenn die Heatmap X und Y nicht N*N ist, sind diese vier Optionen Oberes Dreieck, Oberes Dreieck ohne Diagonale, Unteres Dreieck und Unteres Dreieck ohne Diagonale nicht verfügbar.